Training/Qualifizierung

„Sprungbrett“ in den Beruf

„Sprungbrett“ ist eine Maßnahme des Jobcenters, die unter 25-jährige Erwerbslose mit „schwerwiegenden Vermittlungs- und Motivationshemmnissen“ bei ihrem Start in den Arbeitsmarkt, in weiterführende Qualifizierungsmaßnahmen oder auch zum Schulabschluss unterstützen soll. In WG-ähnlicher Atmosphäre werden durch eine Zusammenführung von Wohn-, Alltags- und Arbeitselementen feste Strukturen vermittelt und gezielt bestehende Hürden abgebaut. Der lösungsorientierte Ansatz der Maßnahme basiert auf der individuellen Feststellung und Förderung von Talenten, Stärken und Fähigkeiten der Teilnehmer sowie der Erarbeitung hilfreicher Schlüsselkompetenzen. Persönliche und berufliche Einzelcoachings kommen dabei ebenso zum Einsatz wie inhaltliche und kreative Trainingsmöglichkeiten in der Gruppe. Unter Einbezug des persönlichen Umfelds aus Familie, Freunden, Betreuern, Ärzten, Jugendamt etc. sollen die Teilnehmer lernen, eigene Entscheidungen zu treffen und die Verantwortung für ihr Handeln zu übernehmen.
Hilfestellungen auf dem Weg in den Arbeitsmarkt liefern unter anderem die Entwicklung von Bewerbungsmappen und -strategien, Bewerbungstrainings, Betriebspraktika und vieles mehr.

Die Maßnahme "Sprungbrett" setzen wir in unserer Geschäftsstelle am Neuen Wall 8 in Rheda-Wiedenbrück um.

Vor-Arbeit
Individual-Coaching
zurück